Teppiche

Teppichboden ist weich, gemütlich, warm und rutschsicherer als glatte Böden. Allerdings ist er in manchen Situationen auch schwerer zu reinigen. Sie können dabei zwischen unzähligen Materialien, Farben und Qualitätsmerkmalen wählen.

Auf jeden Fall aber sollte der Teppich schadstoffarm und kurzflorig sein. Denn krabbelnde Kinder können mögliche Schadstoffe auch unmittelbar aus dem Teppichboden einatmen oder dessen Flusen aufnehmen. Die Chemikalien können sich in Material (Synthetik oder Natur), Verarbeitung (Anbau oder Gewinnung, Herstellung, Vorbehandlung) und Farbe verstecken. Teppiche aus Synthetikfasern, z.B. Polyamid oder Polyacryl, werden aus Erdöl hergestellt.

Sie sind zwar preiswert und strapazierfähig, doch durch ihre geringe Feuchtigkeitsaufnahme können sie sich elektrostatisch aufladen und somit mehr Schmutz anziehen. Außerdem enthalten sie fast immer bedenkliche Flammschutzmittel und sind daher nicht besonders ratsam.  Naturfasern wie Wolle sind strapazierfähig, schall- und wärmedämmend und nehmen Feuchtigkeit gut auf. Einige Wollteppiche sind mit Permethrin behandelt. Permethrin gehört zu den Pyrethroiden und ist ein insektizider Wirkstoff z.B. in lösemittelhaltigen Holzschutzmitteln, Insektensprays oder als Textilausrüstung in Wollteppichböden. Es wird ebenfalls gerne bei Naturtextilien (Teppiche mit Wollsiegel u. a.) als Mittel gegen Schädlingsbefall eingesetzt. Hier können dann durch die meist große Fläche und den direkten Kontakt mit der behandelten Wolle Probleme auftreten.

Aus Gründen des vorbeugenden Gesundheitsschutzes ist vom Kauf oder der Verwendung von Teppichen oder Teppichböden mit vorbeugender Ausrüstung abzuraten. Beim Kauf sollte ggf. eine entsprechende schriftliche Bestätigung gefordert werden. (Quelle Schadstoffberatung Tübingen).

Einige Naturfasern, z.B. Kokos, Jute oder Sisal, können durch Feuchtigkeit aber ihre Größe verändern und Wellen bilden.

Tipps!

Doch Teppich? Kokos, Sisal und Binsen sind meist schadstoffarm und umweltfreundlich. Baumwolle oder Wolle enthalten oft Rückstände von Pestiziden und Farbe. Wählen Sie Teppiche mit Umweltzeichen!