Wände und Holz

Farben, Beschichtungen, Dicht- und Klebstoffe können viele Schadstoffe enthalten. Farben aus der Zeit vor 1960 können Blei enthalten. Intakte bleihaltige Wandfarbe am besten übermalen, andernfalls ist die Entfernung mit einem (wenn auch schädlichen) Abbeizmittel die beste Option. Alte Tapeten einweichen und mit einem Schaber abkratzen oder mit einem Dampf-System entfernen. Und: Lüften Sie immer kräftig während und nach Renovierungsarbeiten.

 

 

Infos

Diese Inhaltsstoffe sollten Sie meiden

Tipps!

  • Halten Sie Wände und Decken glatt; dies ver­hindert Schmutz- und Staubablagerungen.
  • Wählen Sie Farbe ohne oder mit wenig Lösungsmittel.
  • Verwenden Sie Farbe statt Tapete: Putz und Farbe lassen die Feuchtigkeit durch; dies beugt Schimmelbildung vor.
  • Trotzdem Tapete? Waschbare (Vinyl-)Tapete ist zwar praktisch, enthält aber PVC und Weichmacher. Verwenden Sie besser Papier- oder Acryltapete und wasserlöslichen Tapetenkleister.
  • Vermeiden Sie Anti-Schimmel-Farbe, da diese schädliche Biozide enthalten.