Methylchlorisothiazolinon (MCI) und Methylisothiazolinon (MI)

MCI und MI sind Konservierungsmittel zur Verlängerung der Haltbarkeit von Kosmetikprodukten. Methylchlorisothiazolinon (MCI) und Methylisothiazolinon (MI) gehören zur Gruppe der Isothiazolinone.

Sie haben sehr hohes Allergiepotenzial (häufige Auslöser von Kontaktallergien) und weisen hohe aquatische Toxizität auf. In Hautcremes sind Isothiazolinone verboten, bei abwaschbaren Kosmetika wie Shampoos oder Duschgele dürfen sie in Konzentrationen bis max. 15 mg/kg enthalten sein.

Infos

Vorkommen:

  • Hautpflegemittel
  • Shampoos, Duschgele und Seifen
  • Sonnenschutzprodukte
  • Deos
  • Badezusätze
  • Weichspüler und Handgeschirrspülmittel
  • Reinigungsmittel
  • Holzpflegemittel
  • Wandfarben und Lacke
  • Autopolituren
  • Filzstifte
  • Slime-Knete für Kinder

Unsere Ratgeber...

...helfen bei der richtigen Produktauswahl und geben Tipps welche Inhalts- und Zusatzstoffe Sie besser vermeiden. Einfach hier herunterladen, ausdrucken und zum Einkaufen mitnehmen.