Formaldehyd

auch als Formaldehydabspalter Benzylhemiformal, 2-Bromo-2-Nitropropane, 5-Bromo-5-Nitro-1, 3-Dioxane, Diazolidinyl Urea, Imidazolidinyl Urea, Quaternium-15, DMDM Hydantoin

Formaldehyd ist seit langem als Schadstoff bekannt. Es ist krebserregend, erbgutschädigend, allergieauslösend, stört die Fortpflanzungsfähigkeit und reizt Haut und Schleimhäute.

Formaldehyd ist jedoch weiterhin einer der wichtigsten Grundstoffe der chemischen Industrie. In 2007 wurden allein in der EU rund 4 Millionen Tonnen produziert.

Weitere Informationen: http://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/formaldehyd-5095.html

Infos

Vorkommen

  • Reinigungs- und Desinfektionsmittel
  • Körperpflegeprodukte und Kosmetika
  • Kleidung
  • Spül- und Waschmittel
  • Klebstoffe (z.B. geleimtes Holzspielzeug)
  • Farbstoffe und Lacke (auch auf Wasserbasis)
  • Arzneimittel und verschiedene Lebensmittel
  • Filme für analoge Fotoapparate
  • Düngemittel

Unsere Ratgeber...

...helfen bei der richtigen Produktauswahl und geben Tipps welche Inhalts- und Zusatzstoffe Sie besser vermeiden. Einfach hier herunterladen, ausdrucken und zum Einkaufen mitnehmen.